Sven Sauter

Bücher


Sven Sauter

Mikrobielle Miasmatik - Viren - Teil 1: DNA-Viren

»Die ganzheitliche Behandlung der viralen Infektionskrankheiten.
- Themen, Symptome und Symbole der viralen Nosoden.«


Transstrata-Verlag

ISBN: 978-3-9816706-0-8

Auflage 1.0 - 2014

Format: 25 x 17,5 cm.
Bindung: Hardcover
Volumen: 680 Seiten
Preis: 95.- Euro


Die Arzneimittelbilder der viralen Nosoden.
Das gesamte bekannte Spektrum der einzelnen viralen Nosoden wird ausführlich mittels der folgenden Punkte beschrieben:

• der Symptomatik der akuten, viralen Erkrankung.

• den chronischen Folgeerkrankungen, wie Krebs, Rheuma, Psychosen, usw., welche als Folge von viralen Infektionen auftreten können.

• den Ergebnissen der homöopathischen Arzneimittelprüfungen der Nosoden.

• der kulturellen Signatur und Symbolik der viralen Erkrankungen.

Die naturheilkundliche Behandlung der viralen Infektionskrankheiten.
Die Behandlung der akuten viralen Krankheiten und ihrer chronischen Folgeerkrankungen wird durch die folgenden Methoden praxisnah besprochen:

• Homöopathie

• Phytotherapie

• Anthroposophische Medizin

• Traditionelle Chinesische Medizin

• Ayurveda

• Mykotherapie (Pilztherapie)

• Algentherapie

Die therapeutischen Möglichkeiten der einzelnen Methoden werden anhand der Resultate von Laborversuchen und klinischen Studien dokumentiert.

Die Problematik der Impfungen.
• Impfungen. Bei denjenigen Viren, gegen die ein Impfstoff zur Verfügung steht, werden die Wirksamkeit und die Nebenwirkungen der jeweiligen Impfung kritisch besprochen.

Eine Leseprobe zu den »Viren: DNA-Viren« und das Inhaltsverzeichnis des Buches finden Sie hier als PDF-Dateien:


Leseproben: Einführung: Viren - Carcinosinie und Viren - Chronische Krankheiten und Viren - Materia medica der Herpes-simplex-Virus 1 & 2-Nosode - Die Herpes-simplex-Erkrankung - Die phytotherapeutische Behandlung der Herpes simplex-Erkrankung (PDF-Datei/912 Kb)


(PDF-Datei/448 Kb)

Kommentare zu dem Buch:

Jörg Wichmann (die gesamte Rezension kann in der Zeitschrift Spektrum der Homöopathie Nr. 2/2016 nachgelesen werden):
» Der erste Begriff, der mir zu dem Buch einfiel, ist: Unfassbar!
Unfassbar sind die Hauptakteure des Buches, die Viren, in ihrer fast rein geistigen Wesenhaftigkeit. Unfassbar ist aber auch die Arbeitskraft des Autors und die Materialfülle seines Buches. (...)
Zu jedem (DNA-)Virus werden folgende Gesichtspunkte ausführlich dargestellt: - Themen, Symptome, und Symbole; Arzneimittelbild, die Erkrankung (mit Systematik, Historie, Ansteckung, Diagnose, Verlauf, Komplikationen, Impfungen)... (...)
Wir haben hier nicht nur eine Sammlung aller verfügbaren Informationen über Eigenschaften und Behandlungsmöglichkeiten der Viren, sondern auch Sauters Bemühungen, jeweils auch die spirituellen und kulturellen Dimensionen des Kontaktes zwischen Virus und Menschheit aufzuzeigen.(...)
"»Mikrobielle Miasmatik« bedeutet, dass jede infektiöse, seuchenhafte Erkrankung ein eigenes Miasma darstellt." definiert Sauter und möchte damit sein Programm kennzeichnen, jede einzelne Viruserkrankung als Entität für sich ernst zu nehmen und den ganzen Umfang ihrer Wirkung auf uns auszuloten.
Es ist ihm gelungen und wir können uns auf den zweiten Band freuen. «

Naturheilpraxis (die gesamte Rezension kann in der Zeitschrift Naturheilpraxis 8/2016 nachgelesen werden):
»Ein immenses Werk über das eigene, oft rätselhafte Naturreich der Viren. Wer sich in den Einsatz von homöopathischen Nosoden gründlich einarbeiten will, kommt an diesem Buch nicht vorbei. (...)
Das Rerpertorium ist sehr differenziert gehalten, hat immer guten Bezug zur klinischen Realität und verliert sich nicht in esoterischen Symptomenspekulationen. Ausführlich werden Hinweise auf passende, gut dokumentierte Heilpflanzen gegeben. Naturheilkundliche Verfahren, Hinweise aus der anthroposophischen Medizin und der Traditionellen Chinesischen Medizin usw. ergänzen das therapeutische Vorgehen.«

Gerhard Bleul (die gesamte Rezension ist in der Zeitschrift Allgemeine Homöopathische Zeitung Winter 2015 (Thema: Epidemien) erschienen):
»"Viren bilden ... ein eigenes Naturreich". Sie sind "Lebewesen mit einer eigenen Wesenhaftigkeit, die sich in einem Bezugsmuster zu bestimmten Themen des Lebendigen ausdrückt."
Das gängige Feindbild, das Viren nur als Bedrohung sieht - natürlich genährt von vielfältigen Krankheitserfahrungen - stellt Sauter in Frage: Eine Infektionskrankheit ist auch eine Konfliktsituation, die "eine lehrreiche oder gar hilfreiche Seite beinhaltet." (...)
Dabei sucht der Autor akribisch die verfügbare Literatur durch, mikrobiologische und klinische Studien, die er sorgfältig zitiert und dokumentiert, und stellt eine Art Enzyklopädie viraler Erkrankungen und ihrer Behandlung zusammen. (...)
Das schwergewichtige Buch ist eine ungeheure Fleissarbeit und begründet einen neuen Standard, was Ausführlichkeit, Literaturbezüge und übergeordnete Betrachtung betrifft.«

Nele Pintelon (die gesamte Rezension können Sie in der Zeitschrift SPUREN "Magazin für neues Bewusstsein" Nr. 114/Winter 2015 nachlesen):
»Schon der Blick auf das Inhaltsverzeichnis macht Freude: klarer Aufbau, strukturierte Gliederung. Kostproben aus einzelnen Kapiteln beweisen schnell: Da versteht sich jemand darauf, Wissenschaft und Erfahrung in begeisterter Fleissarbeit zusammenzubringen. (...)
Der Autor ist ein vielversprechender, mutiger Motor, dem es auch noch gelingt, schöne Bücher zu machen.«


Back    Home