Transstrata-Verlag

Hefte

• »Die Magnesium-Verbindungen in der Homöopathie «


Thema: "Ich würde meine Wünsche gerne vermehrt mitteilen, aber ich weiss, dass sich dann alle von mir abwenden."

1. Einleitung: Substanz, Besonderheiten (Signatur), Nutzung, Erkrankungen und Magnesiummangel, Magnesium-Substitution

2. Die gemeinsamen Themen, Symptome und Symbole der Magnesium-Verbindungen

3. Die Arzneimittel-Portraits von:
Asbestos (Asbest), Chrysolith (Magnesiumeisensilikat), Kieserit (natürliches Magnesiumsulfat), Magnesit (natürliches Magnesiumkarbonat), Magnesium aceticum (Magnesiumacetat), Magnesium borocitricum (Magnesiumborocitrat), Magnesium bromatum (Magnesiumbromid), Magnesium carbonicum (Magnesiumkarbonat), Magnesium fluoricum (Magnesiumfluorid), Magnesium jodatum (Magnesiumjodid), Magnesium lacticum (Magnesiumlaktat), Magnesium metallicum (Magnesium), Magnesium muriaticum (= Magnesium chloratum, Magnesiumchlorid), Magnesium nitricum (Magnesiumnitrat), Magnesium oxydatum (Magnesiumoxid), Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat), Magnesium silicatum (Magnesiumsilikat), Magnesium sulphuricum (Magnesiumsulfat, Epsomsalz, Bittersalz).

Autor: Sven Sauter

Auflage 1.0 - 2014

Format: A4 (29 x 21,7 cm).
Bindung: Broschur
Volumen: 38 Seiten
Preis: 25.- Euro




Back    Home